Sa. 18.11 – So. 19.11.2017 4,- Euro für beide Tage und alle Lesungen
Buchlust

Buchlust 2017 - Ausstellung und Lesungen Beste unabhängige Verlage

Sa, 18.11. + So, 19.11.17, jeweils 10 – 18 Uhr

Auf der kleinen, feinen Buchmesse im Künstlerhaus stellen wieder beste unabhängige Verlage ihre Programme vor: Vom Bilderbuch zu hochkarätigen Kunst- und Künstlerbüchern, vom Schmöker bis zum wissenschaftlichen Werk. Es ist für alle, für Groß und Klein, etwas dabei! Diesmal sind insgesamt 35 Verlage vertreten: 16 Verlage kommen aus Deutschland, 7 aus Österreich und der Schweiz. Zudem präsentiert der Zusammenschluss SWIPS - Swiss Independent Publishers an seinem Stand 12 weitere Schweizer Verlage. Gemeinsam ist allen BUCHLUST-Ausstellern die verlegerische Unabhängigkeit, literarischer Eigensinn, anspruchsvolle Buchkunst, und sie alle stehen nicht zuletzt für das bekannte BUCHLUST-Motto: „Gute Bücher leben länger!“

BUCHLUST 2017 - DIE AUSSTELLER:

CW Niemeyer Buchverlage, Hameln; Dörlemann Verlag (Schweiz), Zürich; Edition Korrespondenzen (Österreich), Wien; Edition Moderne (Schweiz), Schweiz; Edition Nautilus, Hamburg; Edition Tiamat, Berlin; Gerstenberg Verlag, Hildesheim; Huck-Finn-Verlag, Bremen; JUNG UND JUNG Verlag (Österreich), Salzburg; zu Klampen Verlag, Springe; Matthes & Seitz Berlin, Berlin; Merlin Verlag, Gifkendorf-Vastorf; NIMBUS. Kunst und Bücher (Schweiz), Wädenswil; Schöffling & Co., Frankfurt; Secession Verlag für Literatur (Schweiz), Zürich; Steidl, Göttingen; supposé, Wyk auf Föhr; SWIPS - Swiss Independent Publishers (Schweiz), Biel/Bienne; Unionsverlag (Schweiz), Zürich; Verlag Antje Kunstmann, München; Verlagshaus Jacoby & Stuart, Berlin; Wallstein Verlag, Göttingen; Wehrhahn Verlag, Hannover; weissbooks.w, Frankfurt.

BUCHLUST 2017 - DAS LESUNGSPROGRAMM: 

Auch unser abwechslungsreiches, international geprägtes Begleitprogramm bietet mit den meisterhaften Autoren Sten Nadolny und David Constantine, mit der Neuentdeckung Isabel Fargo Cole, dem Buchpreis-Nominierten Christoph Höhtker, Sabrina Janeschs neuem, begeisternden Roman und Christof Wackernagels autobiographischen Notizen Besonderes.

Der Eintritt zur Buchlust gilt für beide Tage und kostet inklusive Lesungsprogramm 4,- Euro. Zählkarten für die Lesungen gibt es auf der Buchlust jeweils ab 10.00 Uhr. Reservierungen vorab sind nicht möglich.

Die Buchlust wird gefördert von der Stiftung Niedersachsen, der VGH Stiftung und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Nord. Vielen Dank! Wir danken außerdem der Firma lichtbreust für das schöne Licht und unserem Medienpartner NDRkultur.