Lesungen & mehr

Unser Programm widmet sich in erster Linie der deutsch- und fremdsprachigen Gegenwartsliteratur: Prosa, Lyrik, Sachbuch.

Neben interessanten Einzel-Lesungen, gibt es verschiedene Reihen, die es lohnt zu verfolgen. Das ganze Jahr über gibt es die Sachbuchreihe Klartext und die Resonanzen; dazwischen das Literatur(h)aus Europa und Literatur international sowie NDRkultur -Autoren lesen und unser Lesbühnenformat Parole Oblong. Zu den großen Buchmessen im März und Oktober ist  unser Büchermagazin Anschnitt plaziert sowie Die Besondere Empfehlung.

Die in loser Folge gesetzten Werkgespräche Dichtung & Wahrheit präsentieren wie das Lyrikfest im Mai oder Juni wichtige Stimmen aktueller Dichtung, oft ergänzt durch Neue Musik. Zum Lyrikfest erscheint zudem jährlich im Wehrhahn Verlag die Zeitschrift Gegenstrophe, herausgegeben von Michael Braun, Kathrin Dittmer und Martin Rector, die u.a. den Hölty-Preis für Lyrik dokumentiert.

Von Oktober bis Februar ist jeweils Saison für die  LiteraTour Nord mit der anschliessenden Preisvergabe im April. Alles über die von uns koordinierte Lesereise durch den Norden unter www.literatournord.de

Traditionelle Formate sind das Hoffest Anfang September, der Bloomsday im Juni und unsere Lesung zum Jahresausklang im Dezember. Die Buchlust, unsere Messe für unabhängige Verlage, findet immer im November statt.

Außerdem können Sie uns jedes Jahr auf der Leipziger Buchmesse am Stand der AG der Niedersächsichen Literaturhäuser besuchen. Informationen dazu bieten wir unter www.literaturhaeuser-niedersachsen.de  Jederzeit bieten wir Informationen zu Literatur in Niedersachsen auf dem vom Land geförderten Online-Literaturportal www.literatur-niedersachsen.de

Besonders wichtig ist uns das Hannah-Arendt-Stipendium für verfolgte Autor*innen, das wir für und mit der Stadt Hannover organisieren und begleiten. Auch die Stipendiaten lesen hier im Literaturhaus.

Los geht 's!

Wir garantieren wieder einen schwungvollen Saisonauftakt, denn im Schauspiel- und Künstlerhaus brennt man für die Kunst: Zum Hoffest gibt es Neues und Besonderes in Haus und Hof auf allen Bühnen! Peter Struck lässt das avantgardistische Hannover aufleben und Kathrin Dittmer plaudert mit Frank Schäfer über das Literaturhaus-Leben und liest aus ihren neu erschienenen Kolumnen.

Unseren Beitrag zum in ganz Hannover laufenden Projekt „Ansichten der Revolte - Hannover 1967-69“ bestreitet F.C. Delius. Und in unserer Reihe Klartext setzen wir einen neuen Schwerpunkt: In dieser Saison geht es um das Autorenleben selbst: Mit dabei Karen Duve zu Annette von Droste-Hülshoff und Philipp Schwenke zu Karl May.

Besonders freuen wir uns auf lang vermisste Gäste, wie Thomas Hürlimann, Adolf Muschg und Zülfü Livaneli und die Neuentdeckung Christina Hesselholdt.

Eine neue interessante Konstellation ergibt sich in unsere Reihe Resonanzen: Teresa Präauer & Fahim Amir beschäftigen sich mit dem Tier. Und die jüngste Autorin im aktuellen Programm, Luise Meyer, widmet sich einem alten Philosophen: Karl Marx.

Außerdem startet die 27. LiteraTour Nord mit Inger-Maria Mahlke, gefolgt von Thomas Klupp, Joachim Zelter, Saskia Hennig von Lange, Nino Haratischwili und Steven Uhly.

Nicht zu vergessen: Auch unser literarisches Quartett Anschnitt findet wieder statt und der Börsenverein Nord ist mit seinem Buchbesprechunstag zu Gast. Zudem schwelgen wir einen Abend in den Liedern des irischen Poeten Thomas Moore, den Heiko Postma & Robert Paterson vorstellen.

Alle Veranstaltungen in der Übersicht Download Programmheft