Sonntag, 21.11.2021 / 14.00 Uhr im Buchlust-Eintritt inkl.

Anselm Oelze „Die Grenzen des Glücks. Eine Reise an den Rand Europas“ (Schöffling & Co.)

Moderation: Maria Leucht

© Iona Dutz

Im September 2020 brennt Moria nieder, das größte Flüchtlingslager Europas. Wenig später fliegt Anselm Oelze nach Lesbos und erlebt, dass dort der Ausnahmezustand zur Regel geworden ist. Er erlangt Zutritt zum neu errichteten Camp Kara Tepe und spricht mit Menschen, die dort leben müssen. Er verfolgt die Arbeit von Medien und Hilfsorganisationen. Doch er denkt auch über seine Rolle als Beobachter nach. Und so ist sein Bericht nicht nur eindringliche Reportage, sondern vor allem hellsichtige Reflexion über die eigene Verantwortung, die Macht der Grenzen und die Zufälligkeit des Glücks.

Zählkarten für die Lesungen der Buchlust gibt es vor Ort am Einlass jeweils ab 10 Uhr. Reservierungen vorab sind nicht möglich.  Der Eintritt zur Buchlust inklusive Lesungsprogramm gilt für beide Tage.

Bitte beachten Sie: Für den Zugang zur Buchlust gilt die 2g-Regel. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis (Geimpft oder genesen) bereit. Danke für ihr Verständnis!