Donnerstag, 14.6.2018 / 19.30 Uhr 10,- / 6,-
Bloomsday

Bloomsday 2018 mit Heiko Postma „Mr. Bloom! Sie hier in den Bezirken der Sünde?!“

Musik: Robert Paterson
Sprecher*innen: Kathrin Dittmer, Andreas Huß, Heiko Postma

Heiko Postma © Thomas Preikschat

Eine Warnung zuvor: An diesem Bloomsday, an dem es ums Kirke-Kapitel aus dem Ulysses von James Joyce geht, führt uns der Weg unvermeidlich ins Dubliner Rotlichtviertel - ins Etablissement von Mrs. Bella Cohen, wo Leopold Bloom, unser Held des Tages, genau um Mitternacht eintrifft.

Im Ulysses-Roman spielt Bella gewissermaßen die Rolle der Zauberin Kirke aus dem 10. Gesang von Homers Odyssee, jener Magierin, welche die Gefährten des Irrfahrers erbarmungslos in Schweine verwandelte. Und solcherlei magische Transmutationen, bei denen die untersten Seelenschichten nach oben gekehrt werden, bei denen die verborgensten Wünsche und Neigungen nach außen dringen und in pervertierter Form Gestalt annehmen, erleben hier auch Leopold Bloom und Stephen Dedalus in einem halluzinatorisch-visionären Traumspiel, das James Joyce tatsächlich szenisch, als ein surreales Pandämonium gestaltet hat.

Wie ‘s der Bloomsday-Brauch ist, wird Heiko Postma die (diesmal besonders!) notwendigen Erläuterungen zu dem mehrhundertseitigen Monumental-Drama geben, das wir, versteht sich, nur in Auszügen präsentieren können, obwohl wir die Anzahl der Sprecher sogar verdreifacht haben.

Den musikalischen Part wiederum übernimmt auch an diesem Bloomsday, stimmstark wie eh und je, Robert Paterson, unser Barde aus Belfast. Und wie gewohnt stehen an der Bar die genussvollen irischen Lebensmittel bereit.

Alsdann - auf einen verwandlungsreichen Abend in Dublin!

Heiko Postma, geb. 1946 in Bremerhaven, studierte Germanistik, Philosophie und Politik und promovierte 1975 über Arno Schmidt. Er veröffentlicht Biografien, Kritiken und Rundfunk-Features, zudem Vorträge und Übersetzungen. Heiko Postma lebt als freier Autor, Übersetzer und Publizist in Hannover.

Robert Paterson, geb. 1949 in Belfast, studierte Philosophie und Sozialpädagogik. Er lebt seit 1974 in Höxter, ist als Sozialpädagoge tätig und Mitglied des Folkduos „Paterson und Paterson“.