Donnerstag, 6.5.2021 / 19.30–21.00 Uhr

Esther Becker, Mischa Mangel & Timon Karl Kaleyta How to Debut

Moderation: Alexandra Friedrich

Esther Becker © Nane Diehl
Timon Karl Kaleyta © Christian Werner
Mischa Mangel © Heile Steinweg

Auf der großen Youtube-Bühne laden wir erstmals zu einem Abend der Debüts ein! Im Livestream begegnen sich drei junge Autor*innen und sprechen mit NDR-Kultur-Redakteurin Alexandra Friedrich darüber, wie es ist, einen ersten Roman zu schreiben und sich damit gerade jetzt an die Öffentlichkeit zu wenden.

Esther Becker erzählt in Wie die Gorillas mit viel Humor, aber auch der nötigen Drastik vom gesellschaftlichen Druck, der auf jungen Frauenkörpern lastet. In Ein Spalt Luft montiert Mischa Mangel verschiedene Stimmen zu einer Collage über einen Sohn, dessen Mutter an einer Psychose leidet. Timon Karl Kaleyta schreibt hingegen in Die Geschichte eines einfachen Mannes von einem, der auszieht, um die Welt für sich zu gewinnen – und dabei ständig am Abgrund tänzelt.

Esther Becker, geb. 1980, lebt als Dramatikerin, Schriftstellerin und Performerin in Berlin. Studium an der Hochschule der Künste Bern und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie publiziert in diversen Magazinen und Anthologien. Ihre Theatertexte wurden vielerorts aufgeführt und mehrfach ausgezeichnet.

Timon Karl Kaleyta veröffentlichte mit seiner Band vier Alben und spielte hunderte Konzerte. Er studierte in Bochum, Madrid und Düsseldorf und ist Gründer des Instituts für Zeitgenossenschaft IFZ. Heute ist er Kolumnist (FAS) und Drehbuchautor (jerks) in Berlin.

Mischa Mangel, geb. 1986, lebt in Berlin und hat Kreatives Schreiben & Kulturjournalismus in Hildesheim studiert, außerdem dort und in Marseille Kulturvermittlung/Médiation Culturelle de l’Art. Er war Finalist des Literaturpreises Prenzlauer Berg 2015.

 

Alexandra Friedrich, geb. 1980, studierte Soziologie, Germanistik und Kunstgeschichte in Hamburg, arbeitete frei für den Hörfunk, aber auch für Fernsehen, Print und Online. Seit 2019 ist sie feste Redakteurin bei NDR Kultur.

Den Link zum Youtube-Livestream finden Sie vorab hier. Über die Chatfunktion können Sie sich gern am Gespräch beteiligen!