Donnerstag, 23.4.2020 / 19.30 Uhr 12,- / 6,-

Matthias Politycki „Das kann uns keiner nehmen“

Moderation: Margarete von Schwarzkopf

Matthias Politycki © Bothor 2019

Am Gipfel des Kilimandscharo: Hans, ein so zurückhaltender wie weltoffener Hamburger, ist endlich da, wo er schon ein halbes Leben lang hinwollte. Hier, auf dem Dach von Afrika, will er endlich mit seiner Vergangenheit ins Reine kommen. Doch am Grunde des Kraters steht bereits ein Zelt, und in diesem Zelt hockt der Tscharli, ein Ur-Bayer – respektlos, ohne Benimm und mit unerträglichen Ansichten. In der Nacht bricht ein Schneesturm herein und schweißt die beiden wider Willen zusammen. Es beginnt eine gemeinsame Reise, unglaublich rasant und authentisch erzählt, wie das nur Politycki kann, gespickt mit absurden und aberwitzigen Abenteuern. Als sich die beiden schließlich die Ge- schichte ihrer großen Liebe anvertrauen, erkennen sie, dass sie mit dem Leben noch eine Rechnung offen haben. Doch der Tod fährt immer mit, und nur einer der beiden wird die Heimreise antreten.

Über seinen Roman Das kann uns keiner nehmen und dessen brisante Entstehungsgeschichte spricht Matthias Politycki mit der Autorin und Journalistin Margarete von Schwarzkopf. 

Matthias Polityckis Werk besteht aus über 30 Büchern, darunter mehrere Romane, Erzähl- und Gedichtbände sowie Sachbücher und Reisereportagen, zuletzt Meine Reise zum Tadsch Mahal. Zahlreiche Preise und Stipendien, darunter den Preis der LiteraTour Nord 2010, Writer in Residence 2018 in Shanghai und 2019 in Peking.

Margarete von Schwarzkopf, geb. 1948, studierte Anglistik und Geschichte und arbeitete als Feuilletonredakteurin bei Die Welt und beim NDR Radio. Sie hat mehrere Kinder- und Sachbücher herausgegeben und schreibt Kriminalromane, zuletzt Der Fluch der Kelten (2019).