Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Donnerstag, 11.4.2024 / 19.30 UhrAusgebucht!
LiteraTour Nord 2023/24

Preisverleihung an Deniz Utlu

© Suhrkamp Verlag

Der Schriftsteller Deniz Utlu erhält den von der VGH Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen zuletzt erschienenen Roman Vaters Meer (Suhrkamp Verlag, 2023).

In der Jury-Begründung heißt es, Deniz Utlu würde nicht nur die Grenzen der Kommunikation, sondern auch die Unzuverlässigkeit von Erinnerungen mit literarischen Mitteln meisterhaft erfassen. Zwischen Imagination und Realität fein ausbalancierend und mit einem Höchstmaß an sprachlichem Einfühlungsvermögen frage der Roman nicht nach dem verbürgten Wahrheitsgehalt einer Lebensgeschichte, sondern nach der Wahr-haftigkeit der erzählten Erinnerung als möglicher Vergangenheit.

Deniz Utlu wird den Preis am Donnerstag, 11. April 2024, in Hannover von Friedrich v. Lenthe, dem Vorsitzenden des Vorstandes der VGH Stiftung, entgegennehmen. Die für das Publikum geöffnete Preisverleihung findet in den Räumen der VGH Versicherungen statt. Beginn ist 19.30 Uhr. Die Laudatio hält der Kritiker, Autor und Chef des Ressorts Literatur und literarisches Leben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Andreas Platthaus. Deniz Utlu wird aus einem selbst gewählten, eigenen Text lesen. Im Anschluss laden die VGH Versicherungen zum Empfang ein.

Die Veranstaltung ist bereits komplett ausgebucht!

Deniz Utlu, geb. 1983 in Hannover, veröffentlichte 2014 seinen Debütroman Die Ungehaltenen, der 2015 für die Bühne adaptiert wurde. 2019 erschien sein zweiter Roman Gegen Morgen. Darüber hinaus hat er Theaterstücke, Lyrik und Essays verfasst (u. a. für FAZ, SZ, Tagesspiegel).

Die Preisverleihung findet in den Räumen der VGH Versicherungen, Warmbüchenkamp 8, in Hannover statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!