Samstag, 24.3.2018 / 20.00 Uhr 20,- / diverse Ermäßigungen

Sasha Marianna Salzmann & Jakob Nolte lesen aus ihren neuen Romanen

Moderation: Barbara Kantel

Sasha Marianna Salzmann © Heike Steinweg

Sasha Marianna Salzmann und Jakob Nolte ist nicht nur gemein, dass sie 2017 mit ihren Romanen Außer sich und Schreckliche Gewalten für den Deutschen Buchpreis nominiert waren. Beide haben auch ihre ersten Theatererfahrungen am Schauspiel Hannover, in Jugendclubs, Hospitanzen und Projekten gemacht. Ihre Mentorin war Barbara Kantel, die das Junge Schauspiel mit gegründet und die Jugendtheaterarbeit am Schauspiel Hannover ausgebaut hat. Salzmann und Nolte, beide inzwischen erfolgreiche Autor*innen, kehren für einen Abend an die Anfänge ihres Schreibens zurück. Sie lesen aus ihren neuen Romanen und werfen gemeinsam mit Barbara Kantel einen Blick auf ihre ersten prägenden Erlebnisse am Theater.

Wer sagt dir, wer du bist? Und wie findet man seine Identität: sprachlich, politisch, sexuell? Davon und von der unstillbaren Sehnsucht nach dem Leben selbst und seiner herausfordernden Grenzenlosigkeit erzählt Sasha Marianna Salzmanns Debütroman Außer sich, der die Flüchtlingsfamilie Tschepanow vom postsowjetischen Moskau über ein Asylheim in der deutschen Provinz bis in ins heutige Istanbul begleitet: intensiv, kompromisslos und im besten Sinn politisch.

Schreckliche Gewalten, bereits der zweite Roman des Theaterautors Jakob Nolte, handelt von zwei Kindern, deren Mutter sich plötzlich in einen Werwolf verwandelte und den Vater tötete. Von da an sind sie auf sich allein gestellt, immer in der Angst, die Bestialität könne auch von ihnen Besitz ergreifen. Mit verschiedenen Mittel und auf getrennten Wegen gehen beide auf eine fantastisch anmutende Sinnsuche. Nolte zeichnet hier einen schwarzen Regenbogen des Horrors über die Welt und erweist sich dabei als detailverliebter Nihilist und Meister des Wahnwitzes.

Jakob Nolte, geb. 1988 in Gehrden, lebt in Berlin, wo er Szenisches Schreiben studierte. Zusammen mit Michel Decar veröffentlichte er mehrere Theaterstücke, u.a. das preisgekrönte Stück Das Tierreich und Helmut Kohl läuft durch Bonn.

Sasha Marianna Salzmann, geb. 1985 in Wolgograd, gab mit Deniz Utlu das Magazin freitext heraus, studierte an der Universität Hildesheim und ist seit 2013 Hausautorin des Maxim Gorki Theaters Berlin, wo sie das Studio ? leitet. Außer sich wurde mit dem Mara-Cassens-Preis 2017 ausgezeichnet.

Eine Kooperation von Schauspiel Hannover und Literaturhaus Hannover.