22.3.2021 Ins Netz verlegt!
Klartext: Check Your Privilege

Check Your Privilege Podiumsdiskussion mit Mohamed Amjahid, Emilia Roig & Canan Topçu

Moderation: Jutta Rinas

Die Veranstaltung steht ab Montag, den 22.03. für vier Wochen zum kostenlosen Abruf bereit.

Wie können wir den eigenen Rassismus und den anderer bekämpfen? Und wie kann eine konstruktive (Anti-)Rassismusdebatte aussehen? Über Diversität und Vielfalt, Spaltung und Gemeinschaft, Macht und Zorn diskutieren der Journalist und Autor Mohamed Amjahid, Emilia Roig, Direktorin des Center for Intersectional Justice, sowie Canan Topçu, Journalistin und Dozentin mit der HAZ-Redakteurin Jutta Rinas. Die Podiumsdiskussion bildet den Auftakt unseres Veranstaltungsschwerpunkts Check Your Privilege, den wir mit Hengameh Yaghoobifarah und Mithu Sanyal abschließen. Die Lesungen & Gespräche der beiden Autorinnen sind ab dem 25.03. als Videoaufzeichnungen in unserer Mediathek abrufbar.

Weitere Informationen zu Mohamed Amjahids Buch Der weiße Fleck gibt es hier. Mohamed Amjahid hat im Anschluss an die Diskussion ein paar Exemplare seines Buchs signiert, die bei unserer Partnerbuchhandlung Sternschnuppe erhältlich sind.

Weitere Informationen zu Emilia Roigs Buch Why We Matter finden Sie hier, zu Canan Topçus Artikel Nicht mein Antirassismus in der Süddeutschen Zeitung gelangen Sie hier.

Beide Bücher erhalten Sie zum Beispiel bei unserer Partnerbuchhandlung, der Buchhandlung Sternschnuppe in Groß Buchholz oder direkt bei den Verlagen unter den obenstehenden Links.

Technische Umsetzung: LAGOM Veranstaltungstechnik

 

Mohamed Amjahid, 1988 in Frankfurt a. M. geboren, ist politischer Journalist, Buchautor und Moderator. Er war Redakteur beim Zeit-Magazin, wurde u. a. mit dem Alexander-Rhomberg-Preis und dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. Er ist Fellow im Thomas-Mann-House in Los Angeles.

Emilia Zenzile Roig, geboren 1983, ist Gründerin und Direktorin des Center for Intersectional Justice (CIJ) in Berlin. Sie lehrte in Deutschland, Frankreich und den USA Intersektionalität, Critical Race Theory und Postkoloniale Studien sowie Völkerrecht und Europarecht. Zudem arbeitete sie für Entwicklungshilfeorganisationen, bei der UNO und Amnesty International.

Canan Topçu, geb. 1965 in der Türkei, ist als Journalistin, Dozentin, Referentin und Moderatorin auf die Themen Integration, Migration, Medien, Islam und muslimisches Leben in Deutschland spezialisiert und war Redakteurin bei der FR. Sie lehrt an der Hochschule Darmstadt und an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung. Zudem engagierte sie sich in der Stiftung Schwarz-Rot-Bunt.

Jutta Rinas, geb. 1963 in Mannheim, arbeitete für den WDR, die FR und ist seit 1997 Redakteurin bei der HAZ.