Sonntag, 5.1.2020 / 17.00 Uhr 10,– an der Abendkasse, 7,– im Vorverkauf

Veranstaltungshinweis: Lisa Kreißler "Die Stimme des Zweifels"

Moderation: Dietrich zu Klampen

Lisa Kreißler © Patrick Eicke

Die neue Reihe HERMANNSHOFER LITERATUREN beinhaltet sieben Lesungen zwischen November 2019 - Mai 2020 mit dem Ziel, vielfältig und innovativ Literatur auf dem Lande zu präsentieren. Konzipiert sind dafür zwei Rubriken: In der Rubrik „Literatur auf dem Land“ werden AutorInnen der Gegenwartsliteratur vorgestellt. In der Rubrik „Lebensbilder“ bekommt das Genre der Biografie als literarische Gattung eine besondere Aufmerksamkeit Die Literaturnachmittage sind keine Lesungen im herkömmlichen Sinn; jede Einzellesung hat ihre eigene kleine Dramaturgie, sei es in Form musikalischer oder szenischer Begleitung. Der Verleger Dietrich zu Klampen kuratiert die Reihe.

Mit Lisa Kreißler kommt die aktuelle Preisträgerin des Nicolas-Born-Debutpreises des Landes Niedersachsen auf den Hermannshof. Unter dem Titel Die Stimme des Zweifels liest sie aus einem noch unveröffentlichten autobiografischen Essay und spricht mit Dietrich zu Klampen über das brisante Spiel zwischen künstlerischer Freiheit und den Bedingungen des Buchmarktes.

»Sie erzählt berührend ernsthaft, beinahe naiv, als streichelte sie den Text in die Tasten.« Tobias Becker, KulturSPIEGEL

»Überwältigend präsent, leuchtend klar, aber auch vorsichtig tastend." Meike Fessmann, Süddeutsche Zeitung

Lisa Kreißler wurde 1983 in Bückeburg geboren und studierte Theater- und Medienwissenschaften, Psychologie sowie Nordische Philologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität Uppsala. Sie arbeitete in der Bibliothek des Goethe-Instituts in Stockholm und als Online-Redakteurin in Berlin. Ab 2010 studierte sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Bereits 2009 gewann sie beim Nachwuchsautorenwettbewerb vom KulturSPIEGEL den Publikumspreis. 2011 war sie Finalistin des 19. open mike in Berlin. 2014 erschien ihr Debütroman Blitzbirke bei dem unabhängigen Verlag Mairisch. Ihr zweiter Roman „Das vergessene Fest“ erschien 2018 bei Hanser Berlin.

Veranstaltungsort: Haus im Park, Hermannshof Völksen, 31832 Springe-Völksen

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse, 7 Euro bei Onlinereservierung unter www.hermannshof.de

Gefördert vom Land Niedersachsen und der Stiftung Niedersachsen