Imaginäre Welten – Echtzeit

Literarische Resonanzen, ein Hoffest für alle, Lyrik für jetzt, viele Lesungen – nicht mit Startreckern, aber mit Stargästen –, eine "Grand-Tour" durch den Norden mit sechs Richtigen, Autorinnen und Autoren mit Sendungsbewusstsein – auch ganz konkret –, Klartext, neue und vertraute Laute und alle Jahre gerne wieder: Bloomsday, Buchlust, Gegenstrophen ...  Jede Saison, jede Woche: einzigartige Premieren im Literaturhaus Hannover.

 

Standpunkt

Unser Schwerpunkt ist die deutsch- und fremdsprachige Gegenwarts­literatur. Wir halten viel von Wassergläsern, geben aber auch Flaschen aus.

Auf einen Blick.

Standort

Wir haben im Künstlerhaus Hannover einen anregenden Ort für das Kennenlernen von Literatur geschaffen, ein welt- und themenoffenes Kulturforum.

Über uns.

Willkommen!

Die Vielfalt des Mediums Buch ist größer denn je und immer gibt es etwas Neues. Bei uns kann man ganz entspannt dabei sein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Buchen!

Aktuelles

Im Mai starten wir mit einem phänomenalen Debut: Kenah Cusanit und ihr Roman Babel, der zu Recht auf der Shortlist zum Leipziger Buchpreis gelandet ist. Mit Timo Daum geht es um die Künstliche Intelligenz des Kapitals, denn beim Thema KI sind wir derzeit hauptsächlich als Konsumenten gefragt. Mit Juan S. Guse & Kerstin Jürgens knüpfen wir an mit der Frage nach der Zukunft der Arbeit. Was wird aus ihr mit Robotern und Klimawandel? Hans Christoph Buch wagt einen Blick zurück, so wie auch Tanja Maljartschuk. Der eine im Tunnel über der Spree, die andere mit dem Blauwal der Erinnerung. Das Lyrikfest mit Dagmara Kraus, Matthias Politycki & Christian Maintz widmet sich dem Komischen Gedicht. Freude erwartet uns auch beim traditionellen Bloomsday: Mit Steven Dedalus geht's ins Labyrinth!

Alle Veranstaltungen in der Übersicht Download Programmheft