Imaginäre Welten – Echtzeit

Literarische Resonanzen, ein Hoffest für alle, Lyrik für jetzt, viele Lesungen – nicht mit Startreckern, aber mit Stargästen –, eine "Grand-Tour" durch den Norden mit sechs Richtigen, Autorinnen und Autoren mit Sendungsbewusstsein – auch ganz konkret –, Klartext, neue und vertraute Laute und alle Jahre gerne wieder: Bloomsday, Buchlust, Gegenstrophen ...  Jede Saison, jede Woche: einzigartige Premieren im Literaturhaus Hannover.

 

Standpunkt

Unser Schwerpunkt ist die deutsch- und fremdsprachige Gegenwarts­literatur. Wir halten viel von Wassergläsern, geben aber auch Flaschen aus.

Auf einen Blick.

Standort

Wir haben im Künstlerhaus Hannover einen anregenden Ort für das Kennenlernen von Literatur geschaffen, ein welt- und themenoffenes Kulturforum.

Über uns.

Willkommen!

Die Vielfalt des Mediums Buch ist größer denn je und immer gibt es etwas Neues. Bei uns kann man ganz entspannt dabei sein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Buchen!

Bücherwelt und Zeichensprache

Bücher, das ist klar, sind auch nur Medien. Wir meinen: Buch muss sein, jedoch das richtige. Deswegen gibt 's bei uns auch 2020 das volle Programm rund um die Literatur in vielfältiger Form und mit Substanz: Im Januar beschließen wir  die LiteraTour Nord 19/20 mit Daniela Krien & Ulrike Draesner, widmen uns dem Thema Vergänglichkeit mit Isabel Bogdan & Ina Schmidt und erwarten  die "Katastrophendramatiker" Gronius & Rauschenbach mit dem letzten Teil ihrer absurden Generationenpakttrilogie.

Im Februar und März erwarten wir Lukas Bärfuss, Terézia Mora & Aris Fioretos sowie den prominenten Soziologen Aladin El-Mafaalani. Karl-Heinz Ott erinnert an Hölderlin, Michael Martens an Ivo Andrić und Helmut Koopmann an Thomas Mann. Komische Lyrik gibt es mit Christian Maintz & Meike Droste und Neue Lyrik mit Alexander Bulucz & Nadja Küchenmeister. Außerdem freuen wir uns, Gastgeber der Internationalen Marlene-Streeruwitz-Tagung zu sein und auch die Autorin selbst hier zu haben. Der LiteraTour Nord Preisträger 19, Joachim Zelter, kommt mit seinem neuen Roman. Die Preisverleihung 2020 ist für den 26.03. geplant.

Ihr Literaturhaus Hannover


Alle Veranstaltungen in der Übersicht Download Programmheft