10.6.2020 Ins Netz verlegt!
Resonanzen #systemrelevant

Nina Bußmann & Helmut Seitz Volksdroge Alkohol

Moderation: Jutta Rinas
Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und als Video zur Verfügung gestellt.

Alkohol ist salonfähig, kostengünstig und jederzeit legal verfügbar. Rund 1,8 Millionen Deutsche gelten als abhängig, ungefähr 74.000 sterben jährlich an den Folgen. Kann man mit einer so leicht zugänglichen Droge vernünftig umgehen?

In ihrem Roman Dickicht erzählt Nina Bußmann von drei Menschen in der Großstadt, die um Kontrolle kämpfen. In prekäre Arbeits- und Lebensverhältnisse verstrickt, taumeln sie zwischen Abhängigkeiten, verfehlten Freundschaften, Therapieversprechen und spirituellen Verlockungen. Ohne Rausch kommt kaum einer aus. Dabei suchen sie alle nach Klarheit. Eine von ihnen ist die alkoholkranke Ruth, die versucht, auf eigene Faust auszunüchtern. Sie glaubt, allein am besten zurechtzukommen, doch auch sie braucht Unterstützung.

Helmut Seitz ist Direktor des Alkoholforschungszentrums der Universität Heidelberg und international anerkannter Experte auf dem Gebiet alkoholbedingter Erkrankungen. Auch in den Medien klärt er darüber auf, was es heißt, Alkohol zu trinken: etwa in der MDR-Serie Der Trocken-Doc oder in seinem Buch Die berauschte Gesellschaft.

Mit Jutta Rinas sprechen beide über Mythen und Tatsachen zum Thema und darüber, ob man überhaupt guten Gewissens auf die Gesundheit anstoßen kann.

Nina Bußmann, geboren 1980 in Frankfurt/Main, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie und lebt in Berlin. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt den Robert Gernhardt Preis 2019.

Helmut Seitz ist Honorarprofessor für Innere Medizin, Gastroenterologie und Alkoholforschung der Universität Heidelberg, Chefarzt und Direktor der Medizinischen Klinik im Krankenhaus Salem und des St. Vincentius Hospitals in Heidelberg sowie Direktor des Alkoholforschungszentrums der Universität Heidelberg.

Jutta Rinas, geb. 1963 in Mannheim, arbeitete für den WDR und die FR. Seit 1997 ist sie Redakteurin bei der HAZ.

Die veranstaltung wird aufgezeichnet und ab 19.30 uhr hier als video zur verfügung gestellt.